Adatrad-Blog

Jede Menge vernünftiger Content

Linkpopularität: SEO-Prinzen in der Blogroll

Vor ein paar Wochen hat mich Gerald Steffens vom S-O-S SEO Blog in einem Kommentar auf die Rolle der Blogroll hinwiesen.

Was hab ich danach als erstes gemacht? Genau! Eine Blogroll in die Sidebar gesetzt.

Dann bin ich kürzlich auf Tadeusz Szewczyk (korrekter Hut, korrekter Text!) gestoßen. Der schreibt:

“Link to new blogs. Many new bloggers often are not really recognized by the community… Those bloggers are thankful for every link and are more likely to notice that you link them in the first place. While well known bloggers are too busy to befriend you, new bloggers will eventually grow in scope and reach and probably remain your friends.”

Was mach ich daher mit der neuen Blogroll? Genau! Wieder rausrollen.

Das heißt, nicht die Blogroll selbst, aber alle, die ich bei der ersten Installation spontan da reingepackt habe.

Drei Worte darüber, wie die soeben Rausgeschmissenen da reingekommen sind:

Vor ca. 2 Jahren haben mich meine Parteifreunde von der wahrscheinlich rechtesten Mitte-Links-Partei der Welt* gebeten, auf der von mir betreuten Webseite eines Parteisitzes in Rom irgendwas zu installieren, das Ihnen das regelmäßige Einpflegen aktueller Inhalte ermöglicht.

*Selbst Parteimitglied geworden bin ich vor Jahren (gerade in Italien eingetroffen), weil die einen hinter den Spitzen agierenden Techniker für ihr desolates Fussballteam suchten; außerdem wurden dort Feste gefeiert, der Kühlschrank war voll Bier und sogar ein Foto von Travolta! hing an der Wand – soviel zu meiner Entschuldigung.

Dass es sowas wie Blogs gibt, hatte ich schon mal gehört und so kam es zu meiner ersten WordPress-Installation.

Irgendwann (ich bin seit Jahren treuer Opera-Nutzer mit käuflich erworbener Lizenz) fiel mir das Icon RSS Feed oben rechts in der Adresszeile auf. Den ersten Klick darauf kann man durchaus als verhängnisvoll bezeichnen. In der Folgezeit sammelten sich schnell an die 60 täglich abzuarbeitende Newsfeeds im Reader und ich sah mir sogar Fotos von irgendwelchen Spargelmeetings an. Zum Arbeiten hatte ich so gut wie keine Zeit mehr.

Inzwischen pflege ich zahlreiche Blogs für andere Autoren in Deutschland und Italien, kann WordPress und Textpattern im Schlaf installieren, designen, optimieren, habe eine öffentliche Bookmarksammlung und einen XING Account… einen Artikel über die Bedeutungslosigkeit des PageRank habe ich auch schon geschrieben.

Dafür bedanke ich mich herzlichst bei den SEO-Prinzen von SOS SEO Blog, SEO Marketing Blog, SEO Radio, SEOnauten, SISTRIX, Tentatives verlinken, Trendmile, Themenrelevant, Rent a SEO Blog.

Update 05.05.07: Ganz vergessen und beim Twittern wieder gefunden: Das Webmaster Blog

Most Commented Posts

5 Reaktionen zu “Linkpopularität: SEO-Prinzen in der Blogroll”

  1. HeikoNo Gravatar

    Uuuiiiii… Nach dem letzten Absatz hatte ich ein leichtes Lächeln im Gesicht.
    Ich bin dort (logischerweise) nicht aufgeführt *lach*, aber in der letzten Zeit habe ich das Gefühl das in den Blogs die meinen Reader “schmücken” immer mehr rumgestänkert, gemeckert und schlechtgeredet wird.
    So ein “Dankeschön” an andere Blogs und Webmaster ist mal was fürs Herz :-)

    Ach so… Aber… Du hast das Wort “Kommentar” falsch verlinkt ;-)

  2. noltenolteNo Gravatar

    @Heiko
    Danke und ab in die Blogroll. Alles Gute für den Programmierer-Blog.

  3. FrankNo Gravatar

    Danke für die Erwähnung, sehr symphatischer Beitrag – bei Prinzen & Blogroll muss ich komischerweise an “Prinzenrolle” denken. Das waren dann wohl die ersten Kekse 2.0 ;-)

  4. noltenolteNo Gravatar

    Auf die Prinzenrolle komm ich sicher noch mal zurück!

  5. CSNo Gravatar

    Prinzenrolle hehe

Einen Kommentar schreiben

Übersetzer-Blog • Veröffentlicht unter Creative Commons BY-NC-SAWP-Theme • CMS: Wordpress • Webdesign: nofactory.eu