Adatrad-Blog

Jede Menge vernünftiger Content

Make Love, Übersetzung ins Italienische

»Make Love – ein Aufklärungsbuch«
Ann-Marlene Henning, Tina Bremer-Olszewski

Weihnachten 2012 hat unser Clan ein paar Wochen beim katalanischen Teil der Familie verbracht. Während sechs Mitglieder des Haushalts sich in den Bürgerkriegsbergen der Provinz Lleida und den Bars von Barcelona rumgetrieben haben, saß eine von uns von morgens bis morgens an ihrem Rechner, um ein im Mai 2012 in Deutschland erschienenes, ziemlich wichtiges Buch ins Italienische zu übersetzen. Das war natürlich einigermaßen schwierig für die sechs, wir haben es aber geschafft und das Ergebnis kann sich sehen lassen, ist bereits zwei Wochen nach seinem Erscheinen in Italien unter Amazon’s Top 100 der meistverkauften Bücher der letzten Wochen.

Make Love von Ann-Marlene Henning und Tina Bremer-Olszewski mit Fotos von Heji Shin ist ein Aufklärungsbuch für Jugendliche im Zeitalter von youporn und redtube, das für den Deutschen Jugendliteraturpreis in der Kategorie Sachbuch nominiert ist.

Schweigen und wie früher darauf vertrauen, dass unsere Kleinen das, wenn’s soweit ist, schon von selbst auf die Reihe kriegen werden, darf man heute nicht mehr (!) und kaum jemand wird sich einbilden, dass unsere Zwölf- und Elfjährigen die Browser-Filter nicht schneller und leichter umgehen, als wir sie einrichten können, und nicht schon intensivste Bekanntschaft mit allen Spielarten härtester Pornografie gemacht hätten. Das muss man keinem mehr sagen; wem doch, dem ist sowieso nicht zu helfen…

Aber auch für Erwachsene hat Make Love so einiges zu bieten; z. B. massenhaft gute Vorschläge, was man so alles anstellen könnte, statt Posts über fehlende Bindestriche in Mailinglists zu schicken.

Unbedingt kaufen!

Make Love italienisch (übersetzt von meiner aktuellen Lebensabschnittsgefährtin und Mutter eines meiner Kinder Liebsten):

 

Make Love deutsch:


Übersetzung Italienisch Billig

Ein Wort zu Billiganbietern von Übersetzungen vorab… Über den mechanischen Übersetzungstürken Tolingo habe ich ja schon mehrfach geschrieben, kürzlich auch das Handelsblatt: “75 Prozent der Übersetzer in Deutschland sind Freelancer, die sich bisher in Eigenregie um ihre Aufträge kümmern mussten. Das ist nun anders: Tolingo liefert ihnen ihre Jobs frei Haus”, ist dort zu lesen. [...]

weiterlesen »

Nennen Sie uns Ihren Preis

Nennen Sie uns Ihren Preis und wir werden sicher irgendeinen Schwachkopf finden, der bereit ist, dafür zu arbeiten. Auch nicht schlecht, die Idee des smarten, menschlichen Übersetzungsdienstleisters Tomedes, der seinen Kunden jetzt anbietet, selbst den Preis für eine bestellte Übersetzung zu nennen: Und so geht’s: Der Kunde sendet die zu übersetzenden Texte per Datei-Upload und [...]

weiterlesen »


Umfrage: Entwicklung des Geschäftsjahres 2008

Downturn, Upturn oder Status Quo fragt Global Watchtower. 277 freiberufliche Übersetzer weltweit wurden zum Verlauf des vierten Quartals 2008 befragt. Für 3/4 der Teilnehmer ist das Quartal trotz allgemeiner Krise “gut” oder “zufriedenstellend” verlaufen; eine “große Anzahl” räumte allerdings ein, sich hinsichtlich der Preise unter Druck zu fühlen. Trotzdem gaben mehr als 3/4 der Befragten [...]

weiterlesen »

EU: Übersetzer und Dolmetscher gehen in Rente

Rund 700 EU-Übersetzer gehen in den nächsten Jahren in Rente. Bis 2015 wird ca. ein Drittel allein der englischen Muttersprachler abtreten. Aber auch Dolmetscher mit Deutsch, Französisch, Italienisch und Niederländisch als Muttersprache werden bald fehlen. Einstiegsgehalt 5000 Euro netto! Na, ist das was? via Euronews

weiterlesen »


Preiskampf in der Übersetzungsbranche

Anfang Dezember haben wir hier eine kleine Umfrage im Zusammenhang mit aufgrund der Finanzkrise unter dem Vorwand der Finanzkrise um Preisermäßigungen bittenden Agenturen veranstaltet. Die gleiche Umfrage haben wir auch in unserem italienischen Übersetzerforum durchgeführt. Die Teilnahme war zwar ziemlich zurückhaltend – insgesamt wurden 170 Stimmen abgegeben (obwohl die entsprechenden Unterseiten über 2000 mal besucht [...]

weiterlesen »

Agentur billiger als direkt beauftragter Übersetzer

Gestern nachmittag habe ich eine Anfrage einer deutschen Baufirma für die Übersetzung einer Ausschreibung im Zusammenhang mit dem Bau eines neuen norditalienischen Fussballstadions erhalten. Nachdem ich heute morgen um 4:00 die 5 gesendeten PDF-Dateien eingelesen und die Zeilen auf 400 angekündigte Seiten hochgerechnet hatte, war klar, dass ich die Leute erstmal anrufen muss, um mit [...]

weiterlesen »


Lebenslauf Übersetzer

Von einer österreichischen Agentur, für die ich schon länger und ganz gerne regelmäßig arbeite, bin ich jetzt schon zum dritten mal innerhalb weniger Wochen angeschrieben worden: Für unser ÖNORM EN 15038 Zertifikat benötigen wir Ihren Lebenslauf… Okay, dachte ich, eine Agentur weniger. Ich habe aber, weil ich die Antwort nicht mehr schuldig bleiben konnte und [...]

weiterlesen »

Maschinelle Übersetzungen im Internet

Eigentlich werden diese ganzen Hinweise auf daneben gegangene maschinelle Übersetzungen im Internet ja langsam langweilig. Dieser hier ist auch langweilig, aber immerhin: So hab ich 10 neue Zeilen im Blog! Während einer kurzen Google-Runde für einen Artikel, den ich vor ein paar Tagen in meinem italienischen Küchenblog veröffentlicht habe, bin ich auf diese Sammlung von [...]

weiterlesen »


Übersetzungen vom mechanischen Türken

Anfang des Jahres bin ich schon mal über den mechanischen Übersetzungs-Türken tolingo.de gestolpert, der sich anschickte, die Ergebnislisten der Suchmaschinen zu stürmen. Stürmt weiter. Heute, am strategisch gewählten 30. September, dem vom “altehrwürdigen” Verband deutschsprachiger Übersetzer (VdÜ) ausgerufenen “Tag der Übersetzungen in Deutschland” hagelt es Pressemitteilungen von tolingo. Revolution: Mehr als 1000 Übersetzer sind www.tolingo.de [...]

weiterlesen »

Übersetzung Feuchtgebiete, Charlotte Roche, ins Englische

Offenbar bereitet die Übersetzung der Feuchtgebiete von Charlotte Roche dem Englisch-Übersetzer große Probleme. Im April 2009 soll Feuchtgebiete auf Englisch erscheinen. Sieht so aus, als käme der mit der Übersetzung beauftragte Playboy-Redakteur bis dahin noch ziemlich ins Schwitzen, sagt er jedenfalls: “Was heißt «Muschipilzbefall» auf Englisch? Beh? So schwer ist das? Naja, kommt davon, wenn [...]

weiterlesen »


Elena Doria, Übersetzerin

In eigener Sache: Verweise kurz auf ein gerade gestartetes Projekt meiner aktuellen Lebensabschnittsbegleiterin und Mutter eines meiner Kinder: Progetto Peter Weiss. L’estetica della resistenza. Der Hypertexter.

weiterlesen »

Neues Portal für Übersetzer, Übersetzungsbüros …

Die Übersetzer-Lobby soll ein “Portal für Übersetzer, Übersetzungsbüros und deren Auftraggeber” werden. Schon seit Monaten finde ich das Ding für zahlreiche relevante Suchbegriffe in höchsten Suchmaschinenpositionen. Passiert aber einfach nichts bisher (“… neue Domain langsam und vorsichtig entkorken” – Mario Fischer). Bin sehr gespannt, denn Christine Peyton ist (wenn ich richtig recherchiert habe) Programmiererin und [...]

weiterlesen »


Übersetzer im Netz

Habe mich schon immer gewundert, dass technische Übersetzer, bzw. die Übersetzer-Kollegen, die ich in den deutschen Mailinglisten kenne, nicht schreiben, zumindest nicht im Netz. Übersetzer kommen ja vom Schreiben, denke ich. Und einmal auf den Weg der schreibenden Lebensart gekommen, verlässt man den ja nicht wieder. Jedenfalls komisch: Im Netz treffe ich selten jemanden, freue [...]

weiterlesen »

Kritik an Übersetzungen von Open Source Software

Vor Kurzem hatte ich mit einer ebenfalls bloggenden Übersetzerkollegin von der Fraktion Sprachhygiene ein kleines Geplänkel im Kommentarbereich Ihres Blogs. Die Kollegin beschwerte sich massiv über die Qualität der deutschen Übersetzungen von WordPress, war der Meinung besser gar keine Übersetzung, als eine schlechte Übersetzung und sprach den auf die”schlichtweg unzumutbare” und “alles andere als deutsche” [...]

weiterlesen »


Technische Übersetzung. Wahn und Wirklichkeit

W. “Im Rahmen der Absolventenfeier des Instituts für Translation und Mehrsprachige Kommunikation werden die besten Abschlussarbeiten durch den Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e. V. (BDÜ) ausgezeichnet… Der Preis für die beste Masterarbeit des Bundesverbands der Dolmetscher und Übersetzer e. V. (BDÜ) [...] verliehen für ihre Masterarbeit “Übersetzung eines Auszugs aus dem Geschäftsbericht einer britischen [...]

weiterlesen »

Albanisch-Übersetzer fordert Lohnfortzahlung

Schon im Sommer letzten Jahres drüber gelacht: Albanisch-Übersetzer als Großverdiener. Jetzt ist die Sache entschieden: Übersetzer-Lohnstreit. “Für den Vorstand des Verbandes der Zürcher Gerichtsdolmetscher und Übersetzer ist dieser Entscheid eine grosse Enttäuschung und «ein weiterer Beleg für die Nichtanerkennung unserer Arbeit»: «Man geht mit uns um wie mit einem Ross: Man nimmt es aus dem [...]

weiterlesen »



Übersetzer-Blog • Veröffentlicht unter Creative Commons BY-NC-SAWP-Theme • CMS: Wordpress • Webdesign: nofactory.eu