Adatrad-Blog

Jede Menge vernünftiger Content

Bewerbung Einstellungstest Sprachverständnis

Bei Focus online gibt es einen faszinierend dämlichen, gefakten Einstellungstest. Es geht dabei angeblich ums Sprachverständnis. In Wirklichkeit steckt ganz was anderes dahinter. Der “Test” ist eine klassische Klickstrecke, bei der es um nichts anderes geht, als darum, künstlich möglichst viele Seitenaufrufe zu generieren und so die Werbepreise in die Höhe zu treiben.

Optimiert ist der niveaulose Blödsinn, der dafür herhalten muss, für die einträgliche Suchabfrage Bewerbung Einstellungstest, für die wir focus.de natürlich gleich auf den ersten Plätzen unter 250.000 Konkurrenzseiten finden. Was schätzt Ihr denn so, wieviele Seitenaufrufe (jeder Klick ist einer), die damit generieren? Und wieviel bringt ihnen das ein?

Egal jetzt, ich mich also zuversichtlich ans Klicken gemacht und die ersten drei Hürden auch souverän überwunden:

Einstellungstest

Haare – Kopf, Dach – Haus
Vogel – fliegen, Hund – laufen
Garten – Zaun, Schloss – Mauer

Insgesamt 27 Fragen, um ganz durchzukommen muss man 54 (!) mal klicken. Die wären ja auch blöd, wenn sie nach jedem Klick auf “weiter” sofort die nächste Frage servieren würden. Da wird natürlich immer noch einer zwischen geschaltet.

Bei der vierten Frage bin ich dann aber schon gestolpert:

Schule – Graffiti, Kaufhaus – ???

Zur Auswahl standen Diebstahl, Detektiv, Werbung und Kamera. Da habe ich eine zeitlang ziemlich ratlos draufgestiert und mich dann für Werbung entschieden. Falsch!

Bewerbung Einstellungstest

Diebstahl!

Prost, Ihr Pappnasen! Mit Sprachverständnis hat das, was man im Kopf haben muss, um vom Graffito an der Schulhofmauer zum Kaufhausdiebstahl zu kommen, rein gar nichts zu tun, aber das lass’ ich jetzt mal unkommentiert. Ich mag übrigens Graffitis.

Jetzt muss mir nur noch einer damit kommen, dass Graffitis ohne “s” geschrieben werden, dann fang’ ich wirklich an, an mir und meiner sprachlichen Intelligenz zu zweifeln.

Graffito

U-Bahn in Rom, Foto Wikipedia

Pfeil via hosto-Blog

Schlechte Übersetzungen bei Hardware und Spielen

PC Games Hardware sucht die besten Übersetzungsfehler aus Handbüchern und Softwaremenüs von Hardware und Spielen. Ich selbst bin kein Zocker, habe, obwohl ich seit den frühen 80ern am Rechner sitze, außer ein paar Runden “Prince of Persia” und dem seinerzeit gängigsten Atari-Zeugs, nie gespielt, aber ich kann mir vorstellen, was den Aktiven da teilweise unterkommt. [...]

weiterlesen »

Internationaler Tag der Muttersprache, 21. Februar

Ja wisst Ihr denn auch, was heute für ein großer Tag ist? Heute, am 21. Februar ist der 9. Internationale Tag der Muttersprache. Woher ich das weiß? Aus dem Ökumenischen Heiligenlexikon natürlich. Der Internationale Tag der Muttersprache wurde im November 1999 von der UNESCO zum Erhalt der sprachlichen und kulturellen Vielfalt und zur Förderung der [...]

weiterlesen »


EU: Übersetzer und Dolmetscher gehen in Rente

Rund 700 EU-Übersetzer gehen in den nächsten Jahren in Rente. Bis 2015 wird ca. ein Drittel allein der englischen Muttersprachler abtreten. Aber auch Dolmetscher mit Deutsch, Französisch, Italienisch und Niederländisch als Muttersprache werden bald fehlen. Einstiegsgehalt 5000 Euro netto! Na, ist das was? via Euronews

weiterlesen »

Ursachen der Finanzkrise als Video

Jonathan Jarvis, ein Student am Art Center College of Design in Pasadena, hat sich mit den Ursachen der Finanzkrise auseinandergesetzt. Das Ergebnis ist ein sehenswertes Video. The Crisis of Credit Visualized is a series of animated shorts that explains the economic crisis by giving it form [...] By giving graphic form to the credit crisis, [...]

weiterlesen »


Google Trends: Suchvolumen für bestimmte Suchbegriffe feststellen

Langsam verkommt mein kleines Blog hier zum Tagebuch eines Niedergangs. Entwicklung des Suchvolumens 2008 für die Suchabfrage Übersetzung Deutsch Italienisch: Google Trends liefert eindeutige Zahlen für die Entwicklung der für uns wichtigsten, von Suchmaschinennutzern am häufigsten verwendeten Suchabfrage Übersetzung Deutsch Italienisch: Das Suchvolumen (tägliche Suchabfragen) ist 2008 um fast die Hälfte zurückgegangen. Das liegt in [...]

weiterlesen »

Preise auf der Website nennen. Ja oder nein?

Ich kann nur mit dem Kopf schütteln, wenn ich auf den Websites von Übersetzern lande, die statt die Preise für ihre Dienstleistung zu nennen, John Ruskin zitieren, oder dem Besucher die branchenüblichen Berechnungsgrundlagen erklären. Wenn ich selbst ein Produkt oder eine Dienstleistung im Netz suche und ein Anbieter mir keinerlei Anhaltspunkt zur Einschätzung der Kosten, [...]

weiterlesen »


Ali Mitgutsch: Wimmelbilder. Howard Hallis: The Picture Of Everything

Wimmelbilder, Wimmelbilderbücher von Ali Mitgutsch Wer in den 60er und 70er Jahren groß geworden ist, kann die Wimmelbilder und Wimmelbilderbücher von Ali Mitgutsch nicht nicht kennen. Amazon.de Widgets Howard Hallis: The Picture Of Everything An einem Wimmelbild der besonderen Art arbeitet Howard Hallis seit 1996. 2010 soll es fertig werden: The Picture Of Everything. Übersetzer, [...]

weiterlesen »

Erklärung

Hier endlich die Erklärung für das unheimliche Schweigen in Noltes zahlreichen Blogs: Erklärung Wer das Schweigen einfach nicht erträgt, weiß wo er mich findet:

weiterlesen »



Übersetzer-Blog • Veröffentlicht unter Creative Commons BY-NC-SAWP-Theme • CMS: Wordpress • Webdesign: nofactory.eu