Adatrad-Blog

Jede Menge vernünftiger Content

EU-Übersetzungen

“Die Übersetzungsdienste der Europäischen Union ächzen unter einem riesigen Papierberg. 23 offizielle Sprachen hat die EU, insgesamt 506 Übersetzungskombinationen sind möglich, beispielsweise vom Slowenischen ins Gälische. Zwei Millionen Seiten müssen die 2500 Übersetzer im Jahr schaffen, die Durchschnittskosten pro Seite liegen bei 166 Euro”, schreibt die Welt.

Nicht kommerzieller Online-Übersetzer

“Woerterbuch.info startete 2004 als nicht kommerzielles Projekt …” schreibt die Computer-Bild. Kurz mal hier einen Begriff eingeben und auf Suchen klicken. Richtig gut gemacht, wie die Sponsoren-Links gesetzt sind, kommt man kaum dran vorbei. 590.000 Seiten hat Woerterbuch.info am 27.02.2008 im deutschen Index. “Nicht kommerzielles Projekt”. Prost! [youtube guRUfOh1QK0&rel=1]

weiterlesen »

Übersetzung mit Google Books

Finde gerade bei google.de mit der Suchabfrage gazzetta ufficiale [Seiten auf Deutsch] auf der ersten Seite der Suchergebnisliste eine Google Buchsuche-Ergebnisseite: Italienische Mediensprache von Eckhard Römer. Draufgeklickt und ins Staunen gekommen: Der Text ist nicht Text, sondern Grafik und in dem Text, der nicht Text, sondern Grafik ist, sind die Suchbegriffe farblich hervorgehoben. Sicher gibt [...]

weiterlesen »


2008 – Das Jahr der Sprachen

Das Jahr 2008 ist von der UNESCO zum Jahr der Sprachen ausgerufen worden, das am 21. Februar mit dem Internationalen Tag der Muttersprache eröffnet wird, lese ich gerade in einer Pressemitteilung des Fachverbands für Übersetzer und Dolmetscher ATICOM. tag: hygiene

weiterlesen »

Maschinelle Übersetzung bei Microsoft

Gerade gefunden: Maschinelle Übersetzung “Microsoft hat eine Liste von Programmen veröffentlicht, die nach der Installation von Vista SP1 gar nicht oder nicht richtig laufen. So weit, so gut. Lustig ist allerdings, dass der Artikel, wie es auf den Knowledge-Base-Seiten häufig üblich ist, maschinell übersetzt wurde. Wohl deshalb findet man dort ein Programm wie den “Eisengeschwindigkeitsdesigner” [...]

weiterlesen »


Der Alte Brockhaus geht online

Wieder mal erst mit einer Woche Verspätung mitgekriegt, aber trotzdem noch kurz vermerkt: Der Alte Brockhaus geht online Nach Millionenverlusten im Jahr 2007 wird der Brockhaus-Verlag zum 15.4.2008 mit einem werbefinanzierten, für den Nutzer kostenlosen Lexikonportal online gehen und setzt dabei natürlich (ciao Wikipedia) auf “Relevanz”, “Richtigkeit” und vor allem “Sicherheit“. Das Portal soll allen [...]

weiterlesen »

Payment Practices, Zahlungspraxis

Gerade ein sehr kreatives Google-Ad auf einer meiner Seiten gefunden und schnell abfotografiert: Oder vorher fragen mit wem man’s zu tun hat: Bei der Yahoogroup “Zahlungspraxis” (Link gibt’s nicht, findet Ihr ja wohl auch ohne), oder bei der Checklist (Link gibt’s gerne, nützt aber leider nur wenigen hier, weil italienisch), oder bei Payment Practices (nützt [...]

weiterlesen »


Übersetzer im Irak

“Mehr als vier Millionen Menschen sind im Irak auf der Flucht oder haben das Land verlassen… Besonders gefährdet sind Iraker, die für Amerikaner gearbeitet haben… Übersetzer, Fahrer, Sekretärinnen, Köchinnen. Sie gelten als Verräter … Nur wenige haben es geschafft, ein Visum für die USA zu bekommen. 1600 irakische Flüchtlinge hat Amerika im vergangenen Jahr aufgenommen. [...]

weiterlesen »

Proz: Profilseiten-Spam

Kürzlich drüber gestolpert und hier [ Spam bei Proz] erwähnt, dass Profil-Seiten von Proz offenbar zu massivem Suchmaschinenspam missbraucht werden. Die Sache interessiert mich natürlich, daher habe ich folgende Mail an eine mir bekannte, bei Proz ziemlich engagierte Kollegin geschrieben (die hat das irgendwohin weitergeleitet, scheint da aber niemanden zu interessieren): “Da die Proz-Forenseiten ja [...]

weiterlesen »


Worte sind weiblich, Fakten männlich

“Im Staatswappen von Maryland ist ein seltsames Motto festgeschrieben: “Fatti maschii, parole femine” steht in altertümlichem Italienisch unter dem Wappenschild. Die Deutung ist umstritten – heutzutage interpretiert man den Spruch meist als “Sanft in den Worten, hart in der Tat”. Die wörtliche Übersetzung passt aber zu den Ergebnissen der Vorwahlen: “Worte sind weiblich, Fakten männlich.” [...]

weiterlesen »

Chandler-Übersetzungen von Wulf Teichmann

Seitdem sich in meinem Feedreader die Blogs häufen, sind Zeitungen, Zeitschriften und sogar Bücher etwas ins Hintertreffen geraten. Mit Raymond Chandler lande ich aber seit Ewigkeiten immer wieder im Bett. Am liebsten mit den Erzählungen aus “Erpresser schießen nicht”, die ich im Laufe der Jahre sicher an die 30 mal, vielleicht sogar öfter, gelesen haben. [...]

weiterlesen »


Honorarempfehlungen für Übersetzer

Bei mediafon.net gibt’s Honorarempfehlungen für Übersetzer. Eine Empfehlung lautet z. B.: Korrektorat ab Euro 30,-/Std. Natürlich (wir sind Freiberufler) abzüglich private Krankenversicherung, Altersvorsorge, Notfallvorsorge, Büromiete, Telefon, Internet, technische Ausstattung hard und soft, Steuern, … und dann noch unbezahlte Stunden, Stunden, Stunden für Marketing, Kundenakquise und- betreuung, Buchhaltung. Heisst: 2 Stunden arbeiten, um 1 Stunde die [...]

weiterlesen »

Twitter. Schnelle neue Welt

Und dann gibt’s da noch Twitter. Eccomi: Da schießt man ab und an ein paar Sätze ab (die man sogar in seine Website importieren kann – siehe mal kurz hier; und dann gibt es Leute, die einem folgen (follower) und Leute denen man selbst folgt. Die finden sich auch wieder wie von selbst auf den [...]

weiterlesen »


Proz: Wie man ein vernünftiges Proz-Profil anlegt

Proz-Profil anlegen – wie’s geht macht ein Hamburger Übersetzungsbüro vor http://tam.proz.com/profile/99386 Erstmal ein bisschen Text. Das Standardgewäsch halt. Wichtig sind die 14 Links da drin – und dann … ja scrollt mal kurz runter. Prost! P.S.: Finde gerade dieses Bild auf der Startseite von Proz: Was machen die da? Gehen die der blonden Frau an [...]

weiterlesen »

Überleben im Netz

Kleiner Hinweis auf das Blog SEO 2.0 und den gerade dort erschienenen, sicher auch für Übersetzer interessanten Artikel 20 ways to survive as a freelancer working on the web. Korrekter Hut. Korrekter Text: Tadeusz Szewczyk of onreact.com, Germany’s most notorious white hat SEO.

weiterlesen »


Gregor Satanowski

Ich hatte mal einen Freund, der hieß Gregor Satanowski und ist mit 35 Jahren gestorben. Er hatte eine ziemlich berühmte Familie, alles sehr wichtige Persönlichkeiten, Vater, Mutter, Bruder. Gregor nicht. Es würde mir ziemlich gut gefallen, wenn, wer mit der Suchabfrage Satanowski sucht (im Web, nicht nur in Deutschland), erst mal Gregor Satanowski findet, und [...]

weiterlesen »

StumbleUpon. Hanging around im Web 2.0

StumbleUpon. Der Kaffepausenklick als Tor zur Welt … oder besser: Als Tor der Welt zum User. Funktioniert so: StumbleUpon-Toolbar (Firefox, Internet Explorer) installieren, kostenlosen Account zulegen und Themengebiete angeben, aus denen die von StumbleUpon vorgeschlagenen Websites kommen sollen. Durch einen Klick auf die Toolbar-Schaltfläche “Stumble” ruft man sie auf, auf einer weiteren Schaltfläche kann man [...]

weiterlesen »



Übersetzer-Blog • Veröffentlicht unter Creative Commons BY-NC-SAWP-Theme • CMS: Wordpress • Webdesign: nofactory.eu